Meister Yasutsune Itosu

Meister Yasutsune Itosu

vielleicht der stärkste Karateka aller Zeiten

Yasutsune Itosu wurde 1830 in Shuri geboren, wo er 1915 auch verstarb. Lange Zeit bevor das Karate in die öffentlichen Schulen Okinawas eingeführt wurde, erlangte er größere Erfahrungen durch sein Training. Im Alter von 16 Jahren hatte ihn sein Vater zu Meister Sokon „Bashi“ Matsumura gebracht, damit er die Kampfkünste erlerne. Matsumura akzeptierte Itosu als Schüler und es folgte ein rigoroses Training, das völligen Gehorsam einschloss.

Itosu wird geehrt, da er viele Kata des heutigen Karate aus alten anerkannten Techniken kreiert und entwickelt hat. Er glaubte und lehrte, das Körperbeherrschung, die Kontrolle über die Atmung und die Beruhigung des Geistes durch Meditation und Konzentration durch wiederholtes und kontinuierliches Praktizieren von Kata möglich gemacht werden.

Er ist dafür berühmt, das er der Einführung des Karate in das öffentliche Schulsystem verholfen hat. Dazu entwickelte er 1905 die Pinan Kata, die ihren Ursprung in den fortgeschrittenen Kata wie Kushanku (Kanku), Passai (Bassai), Chinto und Jion haben.

Er war ein Meister, der unzählige und sehr bedeutende Schüler hatte. Einer seiner berühmtesten Schüler war Gichin Funakoshi. Dieser hatte ihn in seinem Leben immer als das Beispiel eines großen Meisters in Erinnerung und er versuchte, das weiterzugeben, was er von ihm gelernt hatte.

466total visits,1visits today